Datenschutzerklärung zur Nutzung der Webseite

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die anlässlich der Nutzung der Webseite und zu deren Zweck erfolgt.

I. Allgemeine Datenschutzhinweise

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 

Verantwortlicher: 

Philip Kurzenberger e.K.

Fallstraße 9
81369 München
Deutschland

Telefon: 089 – 6066 56 57
E-Mail: kontakt@lesebrille.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie deren Bereitstellung

Allgemeine Hinweise zu Zweck und Rechtsgrundlage 

Ist die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, erforderlich, kommt Art. 6 Abs. 1b DSGVO als Rechtsgrundlage zur Anwendung.

Bei einer Verarbeitung personenbezogener Daten, welche zur Erfüllung einer uns betreffenden rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses, welches uns oder einen Dritten betrifft, erforderlich, und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten dieses Interesse nicht, so kommt Art. 6 Abs. 1f DSGVO als Rechtsgrundlage  zur Anwendung. 

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die auf Ihrer Einwilligung beruht, ist Art. 6 Abs. 1a DSGVO die Rechtsgrundlage.

Webseitennutzung

Im Rahmen der Unterhaltung und Bereitstellung der Webseite verarbeiten wir personenbezogene Daten der Webseiten-Besucher auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Insbesondere dient die Erhebung und Verarbeitung der Daten dazu die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen, unsere Inhalte darzubieten, mit Ihnen ggf. zu kommunizieren und Leistungen anbieten und erbringen zu können. 

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten anlässlich Ihres Besuchs unserer Webseite. Jedoch kann durch die Nichtbereitstellung die Funktionalität unserer Website eingeschränkt oder nicht nutzbar sein.

Vertragsangelegenheiten

Des Weiteren erheben wir zu Zwecken des Vertragsabschlusses und der Vertragsabwicklung sowie zu Zwecken der Beantwortung Ihrer im Vorfeld von Ihnen getätigten Anfragen, die hierfür erforderlichen personenbezogenen Daten.

Dabei handelt es sich 

– im Fall einer Kontaktanfrage um Ihren Namen und einer Kontaktmöglichkeit (Telefon, E-Mail oder Fax), 

– im Fall von Vertragsabschluss und -abwicklung um Ihren Namen, Adresse, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail oder Fax), ggf. ergänzend um Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Information zu einem bestehenden Registereintrag (insb. im Handelsregister), den Namen und Kontakt eines von Ihnen bestimmten Ansprechpartners, Bankverbindung (insb. im Fall eines erteilten SEPA-Mandats), Geburtsdatum.

Diese Daten werden von uns gespeichert und ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen im vorvertraglichen Bereich sowie im Rahmen von Vertragsschluss und -abwicklung und der damit einhergehenden buchhalterischen und steuerlichen Verarbeitung verwendet, um Korrespondenz mit Ihnen zu führen, um Sie als unseren Vertragspartner zu identifizieren, um Rechnung zu legen und zu begleichen und um etwaige Ansprüche (insb. Zahlungsansprüche) aus dem Vertragsverhältnis gegen Sie durchzusetzen zu können. Daten unserer Vertragspartner werden auf unserem Computersystem in einem Kundenkonto bzw. Lieferantenkonto gespeichert. Darin werden auch die Informationen zu den mit Ihnen geschlossenen Verträgen und die Rechnungslegung hinterlegt.  

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO.

Sie müssen uns die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage im vorvertraglichen Bereich sowie die für den Vertragsschluss und die Vertragsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten mitteilen. Die Bereitstellung ist auch für Daten zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind, notwendig. Ohne diese Daten können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten, Bestellungen nicht entgegennehmen oder vornehmen und keinen Vertrag mit Ihnen schließen und durchführen und müssen ggf. ein bestehendes Vertragsverhältnis beenden.

Allgemeine Kontaktanfrage

Im Fall einer allgemeinen Kontaktanfrage (per E-Mail, postalisch, per Telefon usw.) ohne Bezug zu einem Vertragsabschluss erheben wir die zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlichen Daten. Diese Daten werden von uns gespeichert und ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen samt der damit einhergehen technischen Administration verwendet. Eine Verpflichtung zur Bereitstellung dieser Daten besteht nicht, jedoch können wir ohne diese Daten Ihr Anliegen nicht bearbeiten. Dies gilt auch für E-Mail-Anfragen. 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ihrer Kontaktanfragen Art. 6 Abs.1 S.1f DSGVO, da wir auf Grund Ihrer Anfrage ein berechtigtes Interesse an deren Beantwortung haben, die Sie schließlich auch erwarten. Des Weiteren kommt als Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in Betracht, da Sie mit uns freiwillig Kontakt aufnehmen und die Beantwortung Ihrer Anfrage wünschen und somit in die hierfür erforderliche Datenverarbeitung einwilligen.

Detaillierte Angaben zu den einzelnen Datenverarbeitungsvorgängen bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte den nachfolgend den speziellen Verarbeitungshinweisen.

Speicherdauer

Allgemeine Speicherdauer

Wir speichern personenbezogene Daten 

– solange es zur Erfüllung eines mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisses oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO),

⁃ sowie bis zum Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO). Die Fristen nach Handelsgesetzbuch und Abgabenordnung zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwischen 6 bis zehn Jahre.

Speicherdauer im Webshopbereich

Kundenkonten: Die Daten inaktiver Kundenkonten werden 12 Monate gespeichert, anschließend erfolgt die Löschung des Kundenkontos sofern bis dahin kein Einloggvorgang erfolgte.  

Ausstehende Bestellungen: Die Daten einer nicht abgeschlossenen Bestellungen werden 30 Tagen gespeichert.

Fehlgeschlagene Bestellungen: Die Daten einer fehlgeschlagenen Bestellung werden 30 Tage gespeichert.

Stornierte Bestellungen: Die Daten einer stornierten Bestellung werden 60 Tage gespeichert.

Darüber hinausgehende andere Speicherfristen für automatisierte Datenerhebungen im Rahmen des Webseitenbetriebs entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Abschnitten.

Löschung

Nach Fristablauf löschen wir die Daten, es sei denn, dass Sie der Weiterverwendung ausdrücklich eingewilligt haben. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1a DSGVO).

Im Fall einer einfachen, informatorischen Kontaktanfrage ohne Vertragsbezug erfolgt die  Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten, soweit wir davon ausgehen können, dass sich der Grund Ihrer Anfrage erledigt hat und keine entgegenstehenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, die wir zu beachten haben, bestehen.

In Fall gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erfolgt die Löschung nach deren Fristablauf.

Datenweitergabe

Datenweitergabe anlässlich des Webseitenbesuchs

Im Rahmen der Webseitennutzung erfasste Daten werden zur Bereitstellung dieser Webseite und zu den vorgenannten Zwecken ggf. an uns unterstützende technische Dienstleister (z.B. Webseitenhosting, -betreuung oder Mailingdienst) weitergegeben. Diese wurden sorgfältig ausgewählt und den datenschutzrechtlichen Anforderungen entsprechend beauftragt. Diese Dienstleister sind uns weisungsgebunden und werden von uns regelmäßig kontrolliert. Nähere Angabe hinsichtlich einzelner eingesetzter Technologien auf der Webseite finden Sie unter Abschn. II.

Datenweitergabe im Rahmen der Vertragsabwicklung

Zur Auftragsabwicklung werden Ihre personenbezogenen Daten nur an dritte Dienstleister im jeweils erforderlichen Umfang weitergegeben. Dies betrifft die Datenweitergabe an externe technische Dienstleister zur Bestellabwicklung (insbesondere zur Rechnungslegung, Lieferscheinerstellung, Adressübergabe an Versanddienstleister samt Erstellung von Versandmarken, DATEV-Export an Steuerberater), an einen beauftragten Versanddienstleister zum Warenversand an den eingeschalteten Zahlungsdienstleister zur Zahlungsabwicklung sowie an den Steuerberater zu Buchhaltungszwecken (Rechtsgrundlage: Art.6 Abs.1 S.1b DSGVO).

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten kann nach Art.6 Abs.1 S.1f DSGVO erfolgen, soweit sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, sowie nach Art.6 Abs.1 S. 1c DSGVO, wenn wir einer rechtlichen Verpflichtung zur Weitergabe unterliegen.

Datenweitergabe bei Zahlungsabwicklung über Paypal Plus

Bei Zahlung mittels „PayPal PLUS“ werden die zur Zahlungsdurchführung erforderlichen Daten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend “PayPal”) weitergegeben.  

Besitzen Sie ein PayPal-Konto werden die Daten auf Grundlage der PayPal-Nutzungsbedingungen für Kunden und Datenschutzerklärung verarbeitet. Im Fall einer „Zahlungen ohne PayPal-Konto”  speichert und verarbeitet PayPal die Daten entsprechend seiner Bestimmungen für „Zahlungen ohne PayPal-Konto” , damit Zahlungen in gleicher Weise in der Zukunft gemacht werden können, damit PayPal die Verwendung von „Zahlungen ohne PayPal-Konto“ zum Zweck des Risikomanagements und Compliance überwachen kann und damit die eventuelle Eröffnung eines PayPal-Kontos in der Zukunft erleichtert werden kann. Die Datenschutzbestimmungen von PayPal entnehmen Sie bitte der PayPal-Webseite unter „AGB für PayPal-Services“: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE 

Sonstige Datenweitergabe

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten kann im Übrigen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO erfolgen, soweit sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist sowie wenn wir einer rechtlichen Verpflichtung zur Weitergabe unterliegen (Art. 6 Abs. 1c DSGVO).

Bonitätsauskünfte und Scoring (PayPal PLUS)

Bei Zahlung mittels „PayPal PLUS“ behält sich der Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend “PayPal“) im Fall der Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder „Kauf auf Rechnung” eine Bonitätsprüfung über Wirtschaftsauskunfteien vor. Die Weitergabe und Verarbeitung der Daten hierfür erfolgt insoweit auf Grundlage eines berechtigten Interesses von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit und Auswahl der jeweiligen Zahlungsmethode  (Rechtsgrundlage: Art.6 Abs.1f DSGVO). Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem Anschriftendaten ein. Die Auskunfteien, mit denen PayPal zusammenarbeitet, einschließlich derer Kontaktdaten sowie weiterer Informationen über die Verwendung der Daten durch diese Auskunfteien und Ihrer Auskunftsrechte bei den Auskunfteien entnehmen Sie bitte den entsprechenden Hinweisen auf der Webseite von PayPal unter „AGB für PayPal-Services“:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE 

Dort finden Sie insb. die Dokumente „Datenschutzerklärung“, „Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch Kreditauskunfteien“, „Informationen zur Bonitätsprüfung“. 

Ihre Rechte (Auskunft, Widerspruch, Berichtigung, Beschwerde etc.)

Sie haben bezüglich der bei uns zu Ihrer Person verarbeiteten Daten folgende Rechte:

– nach Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über diese Daten; 

– nach Art. 16 DSGVO das Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten sowie auf Vervollständigung unvollständiger Daten zu Ihrer Person;

– nach Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung;

– nach Art. 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung;

– nach Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit; 

– nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde;

– nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie eine erteilte Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

—————————

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO 

Sie können Widerspruch, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, einlegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

DER WIDERSPRUCH KANN FORMFREI ERFOLGEN.

—————————

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den benannten Vorschriften der DSGVO.

II. Datenschutz hinsichtlich Ihres Besuchs unserer Webseite

Hosting und Server-Log-Files

Der Hoster ist ein deutscher Anbieter mit Rechenzentren in der Europäischen Union, über welche diese Webseite zur Verfügung gestellt wird. Der Hoster verarbeitet die Daten im erforderlichen Umfang und unterliegt unseren Weisungen im Rahmen eines Vertrag über die Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. 

Bei Nutzung der Webseite werden an den Server, auf welchem sich diese Webseite befindet, über Ihren Browser folgende Informationen automatisch übermittelt (soweit Ihr Browser diese bereitstellt) und in so genannten „Server-Logfiles“ temporär gespeichert:

– Die Access-Logs der Webserver protokollieren, welche Seitenaufrufe zu welchem Zeitpunkt stattgefunden haben. Sie beinhalten folgende Daten: IP, Verzeichnisschutzbenutzer, Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seiten, Protokolle, Statuscode, Datenmenge, Referer, User Agent, aufgerufener Hostname.

– Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt, d. h. aus 127.0.0.1 wird 127.0.0.*. IPv6-Adressen werden ebenfalls anonymisiert. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt. Angaben zum verwendeten Verzeichnisschutzbenutzer werden nach einem Tag anonymisiert. 

– Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden nach sieben Tagen gelöscht. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP-Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite. 

Diese Daten können durch uns nicht bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Speicherung und Verarbeitung erfolgt auf Grund unserer berechtigten Interessen (Art.6 Abs.1 f DSGVO), um die Nutzung der Webseite zu ermöglichen sowie zu statistischen Zwecken und zur Gewährleistung  der Funktionalität und Stabilität der Webseite. Eine Weitergabe oder Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Im Fall eines Verdachts der rechtswidrigen Nutzung der Webseite können diese Daten jedoch geprüft werden. 

Die Daten der„Server-Logfiles“ werden beim Server-Hosting-Dienstleister verarbeitet.

Einsatz von SSL/TLS

Auf unserer Webseite kommt im Bedarfsfall bei Eingabe oder Abruf von schützenswerten oder personenbezogenen Daten das Protokoll SSL/TLS zum Einsatz – erkennbar in der Browseradresszeile als „https://“. Über dieses Protokoll wird eine verschlüsselte Verbindung mit dem Webserver aufgebaut, um eine Zugriff unberechtigter Dritter zu verhindern.

Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. 

Allgemeine Informationen zu Cookies: Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webserver auf dem Endgerät (z.B. Computer, Tablet, Smartphone) des Nutzers gespeichert werden. Mit Hilfe dieser Textdateien ist es möglich, das Nutzerverhalten beim Besuch der Website zu analysieren und z.B. für gezielte Produktempfehlungen und interessenbasierte Werbung zu nutzen. Diese Informationen beinhalten beispielsweise: Browsertyp/ -version, Betriebssystem, Referrer URL (Quelle eines Links), IP-Adresse (Hostname des benutzten Rechners, ggf. zur Anonymisierung gekürzt), Uhrzeit der Serveranfrage, Verweildauer auf der Webseite, besuchte Seite. 

Session-Cookies (= Sitzungs-Cookies) haben lediglich ein begrenztes Haltbarkeitsdatum und werden nach Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Persistente Cookies (=permanente Cookies) dagegen werden auf dem Endgerät, welches die Webseite aufruft, gespeichert und ermöglichen es, den betreffenden Browser beim nächsten Besuch der Webseite wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies). Ein Cookie kann dabei an die aufgerufene Webseite (sog. „First Party Cookie“) oder an eine andere Webseite (sog. „Third Party Cookie“) zurückgesandt werden. 

Verwendete Arten: Auf unserer Webseite kommen generell für den Betrieb der Webseite erforderliche Session-Cookies und persistente Cookies zum Einsatz. Diese dienen dazu, angebotene Funktionalitäten (z.B. Warenkorbfunktion, Sprachauswahl) sicherzustellen, den Datenverkehr und  die spezielle Nutzung unserer Website zu messen und auch Fehler festzustellen.

Zum Einsatz kommen:

– woocommerce_cart_hash (Sitzung), Cookie enthält eine Prüfsumme zur Validierung des Warenkorbinhaltes, Erstanbieter-Cookie, wird erst gesetzt sobald der erste Artikel in den Warenkorb gelegt wird,

– woocommerce_items_in_cart (Sitzung), Cookie enthält die Anzahl der Artikel im Warenkorb als Ziffer, Erstanbieter-Cookie, wird erst gesetzt sobald der erste Artikel in den Warenkorb gelegt wird, 

– wp_woocommerce_session … (2 Tage), Cookie enthält die Session_id im Namen und einen Buch-staben/Zahlencode im Inhaltsteil, Erstanbieter-Cookie.

Nutzung mit/ohne Cookie: Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und dann entscheiden, ob Sie die Cookies akzeptieren oder Sie können die Speicherung von Cookies über die entsprechende Browsereinstellung gänzlich verhindern. Dies kann jedoch zu Funktionsbeeinträchtigungen und -einschränkungen bei der Nutzung unserer Website führen. Für die entsprechenden Browsereinstellungen informieren Sie sich bitte im jeweiligen Hilfemenü des von Ihnen verwendeten Browsers. Des Weiteren können Sie bereits gespeicherte Cookies jederzeit löschen. Die Löschung kann auch mittels automatisierter Routine erfolgen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, spezielle Programme oder Internetdienste zum anonymen Surfen zu nutzen.

Zweck und Rechtsgrundlage des Cookie-Einsatzes: Die Cookies werden als technische Hilfsmittel eingesetzt, um permanent die Nutzbarkeit der Webseite zu verbessern und das Webangebot im Rahmen der Nutzerinteressen zu optimieren. Mittels technisch notwendiger Cookies wird die Nutzung vereinfacht und können bestimmte Funktionalitäten angeboten werden, insb. Solche, bei denen es notwendig ist, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird (Beispiele: Warenkorbfunktion, Spracheinstellungen, Merken von Suchbegriffen). 

Insoweit besteht auf unserer Seite ein überwiegendes berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSG. Ihnen bleibt es demgegenüber unbelassen wie zuvor dargestellt, die Webseite durch entsprechende Maßnahmen auch anonym zu nutzen bzw. die Cookie-Speicherung zu verhindern, wodurch jedoch die Funktionalität der Webseite eingeschränkt  wird.

Soweit wir Cookies zur Durchführung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages (z.B. bei Warenbestellung) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, einsetzen, ist Rechtsgrundlage für die Nutzung Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

Registrierung zur Einrichtung eines Kundenkontos

Sie können ein Kundenkonto einrichten, in welchem Ihre für die Bestellabwicklung erforderlichen persönlichen Daten gespeichert werden und die Bestellhistorie durch Sie abgerufen werden kann. Bei Anlage des Kundenkontos werden folgende Daten abgefragt: Vorname, Nachname, Firmenname (optional), Land, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefon, E-Mail Adresse. 

Anonyme Nutzung

Um die Webseite ohne Erfassung und Weiterleitung Ihrer Daten zu nutzen, können Sie neben der Möglichkeit Cookies zu deaktivieren, diese über einen Anonymisierungsdienst aufrufen oder ein sog. Do-not-track-Hilfsmittel (z.B. http://donottrack.us/) oder geeignete Add-Ons für Ihren Browser (z.B. http://noscript.net/), insbesondere zum Blockieren von Plugins, einsetzen.

Kontaktformular und E-Mail-Kommunikation

Wir erheben über unser Kontaktformular die zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlichen Daten. Diese Daten werden von uns gespeichert und ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen samt der damit einhergehenden technischen Administration verwendet. Eine Kontaktanfrage steht Ihnen grundsätzlich frei, jedoch müssen Sie uns zur Bearbeitung Ihrer Anfrage die erforderlichen personenbezogenen Daten mitteilen. Ohne diese Daten können wir Ihr Anliegen sonst nicht bearbeiten. Dies gilt auch für Ihre E-Mail-Anfragen. (Bitte beachten Sie, dass bei Kommunikation mittels unverschlüsselter E-Mails die unbefugte Kenntnisnahme durch Dritte nicht ausgeschlossen werden kann.)

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ihrer Kontaktanfragen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, da wir auf Grund Ihrer Anfrage ein berechtigtes Interesse an deren Beantwortung haben. 

Sollte eine Vertragserklärung Gegenstand der Kontaktaufnahme sein oder diese im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses erfolgen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, soweit wir davon ausgehen können, dass sich der Grund Ihrer Anfrage erledigt hat und keine entgegenstehenden gesetzliche Aufbewahrungsfristen, die wir zu beachten haben, bestehen.

In Fall gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erfolgt die Löschung nach deren Fristablauf.

Keine Löschung erfolgt, soweit Sie in die Weiterverwendung ausdrücklich eingewilligt haben (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO).

Externe Links

Soweit sich auf unserer Website Links zu Webpräsenzen von Dritten finden, unterliegt die Einhaltung des Datenschutzes auf diesen Websites nicht unserem Einfluss- und Verantwortungsbereich. Bitte informieren Sie sich daher direkt auf den verlinkten Websites über die Datenschutzbestimmungen.