Gut Sehen leicht gemacht: Tipps zur Gewöhnung an Ihre neue Lesebrille

Die regelmäßige Verwendung von Lesebrillen mag anfangs ungewohnt sein, doch sie spielt eine entscheidende Rolle dabei, die Sehstärke im Alter zu schützen. Sich an das häufige Aufsetzen und Abnehmen sowie an die visuelle Umstellung zu gewöhnen, ist normal. Bedenken Sie, dass es lediglich eine Übergangsphase ist. Bald wird das Aufsetzen Ihrer Lesebrille so selbstverständlich sein, wie in einen bequemen Schuh zu schlüpfen.

Den richtigen Stil und die richtige Passform wählen

Den passenden Stil und die optimale Passform für Ihre Lesebrille zu finden, ist entscheidend, um Komfort und Nutzen zu maximieren. Hier ein paar hilfreiche Tipps:

Komfort ist der Schlüssel

Ihre Lesebrille muss komfortabel sitzen: Nicht zu straff, um Druckstellen oder Kopfschmerzen zu vermeiden, und nicht zu locker, damit sie nicht rutscht. Achten Sie auf erste Anzeichen von Druck und passen Sie die Brille rechtzeitig an, um Unannehmlichkeiten oder Hautirritationen zu verhindern.

Brillen Materialien

Wählen Sie qualitativ hochwertige Materialien für Ihre Lesebrille. Diese gewährleisten nicht nur eine längere Haltbarkeit, sondern tragen auch zu einem höheren Tragekomfort bei.

Lesebrillen Rahmenform

Das Brillengestell sollte zu Ihrer Gesichtsform passen. Bei einem runden Gesicht etwa bieten eckige Fassungen einen schönen Kontrast und sorgen für Kontur. Bei einer eckigen Gesichtsform sind Brillen mit runden oder ovalen Fassungen ideal, um die markanten Linien weicher zu gestalten und für ein harmonisches Gesamtbild zu sorgen.

Federscharniere

Brillen mit Federscharnieren bieten Flexibilität, die den Komfort und die Passform der Brille verbessert, da sie sich an die Breite Ihres Gesichts anpassen können, ohne Druck auszuüben oder die Form zu verlieren.

Die richtige Dioptrienzahl

Die Wahl der korrekten Dioptrienzahl für Ihre Lesebrille ist ausschlaggebend, damit sie effektiv wirkt und die Augen entlastet werden.

Nutzen Sie unseren Dioptrienrechner

Als ersten Schritt können Sie unseren Dioptrienrechner verwenden. Dies ist ein nützliches Tool, um eine schnelle Einschätzung der benötigten Dioptrienstärke zu erhalten. Es ist einfach zu bedienen und gibt Ihnen eine sofortige Empfehlung.

Augenuntersuchung

Obwohl der Dioptrienrechner ein hervorragendes Hilfsmittel ist, ersetzt er nicht die professionelle Meinung eines Augenarztes. Eine regelmäßige Augenuntersuchung ist unerlässlich, um die genaue Stärke Ihrer Lesebrille zu bestimmen und andere Augengesundheitsprobleme auszuschließen oder zu identifizieren.

Sich an das Tragen von Lesebrillen gewöhnen

Sich an das regelmäßige Tragen von Lesebrillen zu gewöhnen, ist ein schrittweiser Prozess, der Geduld erfordert. Es existieren diverse Methoden und Tricks, die Ihnen helfen können, diese Umstellungsphase komfortabler und nahtloser zu gestalten..

Regelmäßiges Tragen

Regelmäßiges Aufsetzen Ihrer Lesebrille ist der Schlüssel: Je häufiger Sie diese nutzen, desto schneller stellen sich Ihre Augen und das Gehirn auf die neue Sehhilfe ein.

Vermeidung von Überbelastung

Wenn Sie anfangen, Lesebrillen zu tragen, kann es anfänglich zu einer Augenbelastung kommen. Es ist hilfreich, Ihre Augen durch regelmäßige Pausen und spezielle Augenübungen zu entspannen.

Flexibilität

Passen Sie sich flexibel an. Je nach Situation benötigen Sie Ihre Lesebrille vielleicht mehr oder weniger – das ist völlig normal. Vertrauen Sie auf Ihr Körpergefühl und achten Sie darauf, was Ihren Augen gut tut.

Wie und wann man Lesebrillen tragen sollte

Lesebrillen sind für viele unentbehrlich, insbesondere bei Arbeiten, die scharfes Sehen im Nahbereich verlangen. Aber wie und wann trägt man sie am besten, um optimal davon zu profitieren?

Beim Lesen

Das ist natürlich der häufigste Einsatzbereich. Achten Sie darauf, dass Sie in einer gut beleuchteten Umgebung lesen, um Ihre Augen nicht unnötig zu belasten..

Arbeiten am Computer

Wenn Sie viel am Bildschirm arbeiten, können Lesebrillen dabei unterstützen, die Augenanstrengung zu verringern und Ermüdungserscheinungen zu mindern. Es ist ratsam, einen Abstand von circa 60 cm zum Bildschirm einzuhalten.

Handwerk oder detaillierte Arbeit

Bei präzisen Tätigkeiten, die ein scharfes Auge für Details verlangen, wie beim Nähen oder Modellbau, sind Lesebrillen äußerst hilfreich.

Die Distanz, in der wir normalerweise Bücher oder Drucksachen lesen, ist anders als die, in der wir auf Computerbildschirme blicken oder andere Aufgaben ausführen. Es kann sein, dass die Dioptrienstärke Ihrer Lesebrille, die beim Bücherlesen bequem ist, am Computer nicht gleich effektiv ist.

Manche Leute entscheiden sich für spezielle Computerbrillen mit einer angepassten Stärke, die optimal für die Bildschirmentfernung konzipiert ist. Das kann sinnvoll sein, falls Sie bei der Bildschirmarbeit Anzeichen von Augenanstrengung oder Unwohlsein bemerken.

Sich an eine neue Lesebrille zu gewöhnen, kann Zeit und Geduld erfordern. Es ist üblich, anfangs auf Herausforderungen zu treffen, aber mit der Zeit sollte das Tragen der Brille bequemer werden. Denken Sie daran, dass Sie nicht alleine sind, und suchen Sie bei Bedarf professionelle Unterstützung.

Modellvorschläge

 
Lesebrille Klammeraffe 12 horn seitlich
22,50€
Klammeraffe No. 12
Farbe: Horn
300+ verkauft
4.91
300+ verkauft
I NEED YOU Lesebrille Doktor New Havanna Tuerkis seitlich
19,50€
I NEED YOU Doktor New
Farbe: Havanna türkis
20+ verkauft
4.50
20+ verkauft
I Need You Lesebrille Greta schwarz seitlich
21,50€
I NEED YOU Greta
Farbe: Schwarz
10+ verkauft
 
10+ verkauft

Weitere interessante Blogbeiträge